Ganztagsschule


Göttenbach den ganzen Tag - wer möchte



Unsere Idee der Ganztagsschule in Angebotsform ist ein Ort, der geprägt ist von einem vertrauensvollen Umgang miteinander, gegenseitiger Wertschätzung und einem „Wir“-Gefühl!

Stetige Anstrengungen innerhalb der Ganztagsschule gelten der Optimierung aller Rahmenbedingungen für den Nachmittagsunterricht, zum Beispiel durch geeignete Lerngruppengrößen in der Hausaufgabenzeit (60 Minuten), Fördergruppen in den Hauptfächern (maximal 6-8 Kinder), den entsprechenden Räumlichkeiten und dem Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer unter Berücksichtigung ihrer Fächer und Fähigkeiten.

Unsere Schülerinnen und Schüler erfahren Unterstützung bei schulischen Fragen, der Vor- und Nachbereitung des Unterrichtes und werden in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert.

Wichtige Aspekte der gemeinsamen Zusammenarbeit sind Toleranz, Zuverlässigkeit, Konflikt- und Teamfähigkeit.

In den Arbeitsgemeinschaften entwickeln die Schülerinnen und Schüler hierbei nicht nur Teamgeist, sondern überdies Neugierde, Motivation und Eigenverantwortung.

An vier Tagen der Woche wird ein Mittagessen durch einen unserer externen Dienstleister in der Schulmensa bereitgestellt. Die Auswahl des Essens erfolgt im Voraus mittels online-basiertem Menüplan.

Ganztagsschule muss Spaß machen! Ganztagsschule ist bei uns ein Angebot, keine Pflicht!

¤ Hausaufgabenbetreuung

In der täglichen Hausaufgabenzeit von 60 Minuten wird das Bearbeiten von schulischen Aufgaben unterstützt, indem neu erworbenes Wissen geübt, angewendet und übertragen wird. Die Aufgabenstellungen dienen dazu, in einer angenehmen Lernatmosphäre und durch Fachlehrerinnen und -lehrer begleitet, nachfolgende Unterrichtsstunden vorzubereiten und sich überdies mit frei gewählten, neigungsabhängigen Themen auseinanderzusetzen.

Die Ganztagsschule bietet mehr Raum und Zeit für kooperatives Lernen. Kinder und Jugendliche werden darin gestärkt, eine produktive Lern- und Arbeitshaltung zu entwickeln und selbst die Verantwortung für die eigenen Lernprozesse zu übernehmen.

¤ Arbeitsgemeinschaften

Mit Spiel, Spaß und Freude werden die täglichen Arbeitsgemeinschaften (Dauer jeweils 60 Minuten) durch Lehrerinnen und Lehrer, Trainerinnen und Trainer und S.a.m.S.-Teams („Schüler arbeiten mit Schülern“) betreut. Dabei werden viele unterschiedliche Interessensgebiete, wie Musik, Sport, Tanz, Theater, Naturwissenschaften, Kunst und vieles andere mehr, angesprochen. Die Gemeinschaft der Kinder soll gestärkt und darüber hinaus die freie, kreative Entfaltung persönlicher Neigungen spielerisch gefördert werden.

Die Einwahl in die halbjährlich wechselnden AGs erfolgt immer zu Beginn eines Schul- bzw. Halbjahres. Die Arbeitsgemeinschaften sind für GTS- wie auch Halbtagsschülerinnen- und schüler frei zugänglich.

¤ Mittagessen

Eine gesunde Schulverpflegung sowie ein gemeinsames Mittagessen gehören selbstverständlich zur Ganztagsschule. Das bewusste Essen und Trinken sowie die Auseinandersetzung mit einer ausgewogenen Ernährung sind Teil des Bildungsplanes. Eine Auswahl zwischen einem vegetarischen oder einem omnivoren Menü ist obligatorisch. Jedes Menü beinhaltet zusätzlich einen Salat sowie einen Nachtisch. Wasser wird grundsätzlich allen Kindern des Mittagstisches angeboten. 

Die Teilnahme am Mittagessen in unserer Mensa Mittagessen ist nicht verpflichtend.

¤ Betreute Freizeit

In der FFG („Freie Freizeit-Gestaltung“) erfahren sich die Kinder der GTS in ihrer Gruppe als großes Team – kreativ und kommunikativ erleben sie gemeinsame Spiele auf dem Schulhof, dem Sportplatz, in der Bibliothek oder aber auch bei einem schönen Waldspaziergang. Die Natur zu erleben – auch im schuleigenen Garten oder im „Grünen Klassenzimmer“ – gehört zum pädagogischen Konzept einer ganzheitlichen Bildung an unserer Schule.


Alle Fragen rund um unseren Ganztagsbetrieb, den Übergang von Halbtags- zu Ganztagsschule u.v.m. beantwortet unsere GTS-Koordinatorin:

GTS-Koordinatorin (kommissarisch):

OStR' Annika Breitenberger

+49 6784 - 96479-18


Auf einen Klick: